Suchseite

Jedermänner- Wanderung im Neckartal vom 14.09.2018 – 16.09.2018

Wanderung im Neckartal

 

Unter der Führung unseres Wanderexperten Hans Haller starteten wir unsere 3-tägige Wanderung in Weinsberg. Nach der Besichtigung der historischen Altstadt mit der Johanneskirche ging es hinauf zur Burgruine Weibertreu mit Burgfried, Kapelle und ehemaligem Gefängnis. Wir folgten weiter dem Wein- und Rosenpfad über Schemelsberg zum Aussichtspunkt Wartberg. Bei einer Rast konnten wir unter anderem auf Heilbronn blicken. Nach 14 km erreichten wir Neckarsulm. Ein Besuch im Deutschen Zweiradmuseum lies viele Herzen höher schlagen, insbesonders bei den Fans von NSU. In der Besenwirtschaft Schreckhof hoch über dem Neckartal bezogen wir Quartier. Den zweiten Tag starteten wir mit einer beeindruckenden Stadtbesichtigung einschl. des Marktbesuches in Mosbach. Über Stockbronn, Böttinger Hof, Neckarsteig erreichten wir die Burg Hornberg mit Blick auf das Neckartal. Nach einer Einkehr wanderten wir weiter nach Haßmersheim. Der Zug brachte uns nach Neckarelz, in eine allen Ansprüchen gerecht werdende Eisdiele. Von hier ging es nochmals hinauf in unser schön gelegenes Quartier. Am letzten Tag begannen wir unsere Tour in Gundelsheim. Den ersten Stopp legten wir auf Burg Guttenberg, der Burg der Adler und der deutschen Greifenwarte, ein. Über das Fünfmühlental erreichten wir die bekannte historische Altstadt von Bad Wimpfen. Mit einem Besuch des Salzbergwerks Kochenberg endeten unsere erlebnisreichen Wandertage.

Beim gemütlichen Abschluss im Vereinheim La Sicilia lies Siegfried Rau die drei herrlichen Tage nochmals Revue passieren und dankte Hans Haller für die tolle Führung, den reichhaltigen Inhalt des Programms und die gute Harmonie in der Gruppe.

 

Wolfgang Liebrich